Etwas neues aus alten Getreidesorten.

31. Juli 2015

Etwas neues aus alten Getreidesorten.

Etwas neues aus alten Getreidesorten.

Unser „Matrosenbrot“ ist durch seine gute Frischhaltung als Proviant auf Schiffen sehr beliebt.

Das schaffen wir durch alte heimische Weizensorten, welche speziell und schonend vermahlen wurden.

Der Teig muss lange reifen, wird mit Olivenöl verfeinert und auf sehr heißem Stein kräftig ausgebacken.

Das „Matrosenbrot“ wird in Stücke oder dicke Scheiben geschnitten und dann gegrillt, gedippt oder natürlich getoastet.