Unsere Brotfamilie hat Zuwachs bekommen: das Dinkel Buttermilch und Dinkel Sonnenblumenkern

Bereits ein Klassiker in unserem Brotregal: das reine Dinkelvollkornbrot.

Bereits ein Klassiker in unserem Brotregal: das reine Dinkelvollkornbrot.

Dinkel, dieses wertvolle Ur-Getreide, erlebt gerade eine Rennaissance. Wir haben deshalb unser beliebtes Dinkelbrot weiterentwickelt: Ab heute sind zwei der vier Neuen in allen Peters-Bäckereien erhältlich.

 

Dinkel ist zur Zeit in aller Munde. Die Wiederentdeckung dieses Ur-Getreides hat zum einen damit zu tun, dass es überdurchschnittlich viele Vitamine, essentielle Aminosäuren und Spurenelemente enthält – mehr beispielsweise als Weizen. Aber auch damit, dass es von vielen ernährungsbewussten Menschen gut vertragen wird und damit eine echte Alternative darstellt.

Auch wir erleben eine wachsende Nachfrage nach unserem Dinkelbrot, einem reinen Vollkornbrot.  Das Dinkelgetreide wird für uns, die Bäckerei Peters, vom Venz Hof bei Gingst angebaut. Dieses verarbeiten wir auf unserer Rügenmühle in Sassnitz zu Vollkornschrot und Vollkornmehl. Schonend und langsam muss gemahlen werden, damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Das Mehl darf einen Tag lang ruhen und reifen. Dadurch kann die Kraft des Korns anspringen und der Teig, den wir anschließend daraus machen, bekommt eine ganz eigene Qualität.

Klingt ziemlich gut, finden Sie? Das lässt sich aber noch toppen, fanden wir.

Und haben uns gefragt: Mit welchen Zutaten könnten wir das Original noch verfeinern, um den Dinkelliebhabern unter unseren Kunden eine größere Auswahl anbieten zu können? Wir haben die Rezepte leicht verändert, gebacken, verkostet und das Ganze so oft wiederholt, bis wir zufrieden waren. Auf der Regionalprodukte Messe in Prora vor ein paar Wochen haben wir unsere Neuen dann erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und zum Verkosten angeboten. Die Besucher unseres Messestandes waren zu unserer großen Freude durchweg begeistert.

 

Hübsch verpackt: An diesen Banderolen erkennen Sie unsere Neuen.

Ab heute sind nun zwei unserer vier neuen Dinkelbrote in allen unseren Bäckereien erhältlich:

Das Dinkel Sonnenblumenkern

Beim ersten Bissen wird es Sie wahrscheinlich mit seinem fein-nussigen Geschmack überraschen. Wir rösten unsere Sonnenblumenkerne nämlich selbst und tun das so schonend, dass die Aromen optimal aus dem ganzen Korn herausgekitzelt werden. Unser Dinkel Sonnenblumenkern ist obendrein vegan.

Das Dinkel Buttermilch

Ein ganz leichtes, saftiges Brot mit einer unwiderstehlichen Frische. Denn die Buttermilch verleiht dem Dinkelbrot eine angenehme, ganz milde Säure während der Milchzucker und die Milchsäurebakterien den Geschmack geradezu perfekt abrunden. Als Sahnhäubchen, sozusagen, hat dieses Brot dank der enthaltenen Milch eine perfekte Kruste, die mit Haferflocken besprenkelt ist.

Im Sommer wirds dann richtig knackig, wenn diese beiden Brote in unsere Bäckereien kommen:

Das Dinkel Kürbiskern

Auch die Kürbiskerne rösten wir selbst, bevor wir sie in den Brotteig geben. So bekommen wir ein Brot mit Biss, das wunderbar nach Kürbiskernöl schmeckt. Auch dieses Dinkelbrot ist vegan.

Das Dinkel Walnuss

Von außen sieht man diesem Brot nicht an, was in ihm steckt, denn seine Oberfläche ist glatt und glänzend. Umso größer das Erstaunen beim ersten Anschneiden: Wir haben dieses Dinkelbrot mit Walnüssen verfeinert, die wir in Rügener Rapshonig karamelisiert haben. Ein Genuss fürs Auge, gut fürs Gehirn.

Das Dinkel

Unser erstes Dinkelbrot gehört mittlerweile zu den beliebtesten Sorten bei Kunden wie auch unseren Mitarbeitern und hat immer einen prominenten Platz im Brotregal.

Ab Mitte Mai können Sie das Dinkel, Dinkel Buttermilch und Dinkel Sonnenblumenkern auch über unseren Onlineshop bestellen.